Erste Möglichkeiten des Erlebens von 360°-Video- und -AudioAufnahmen

Wir freuen uns sehr, Euch nun ein erstes Ergebnis unserer 360°-Videoaufnahmen zu präsentieren. Ihr könnt das Video in 360° genießen und mit dem passenden Endgerät (Smartphone oder Tablet-PC) Euch direkt in die Orchesterprobe der Stadtmusik Schramberg hineinversetzen.Das für die Filmaufnahmen verwendete Freedom-Rig von GoPro hat – wie sich bei den Testaufnahmen zeigte – seine Stärken und Schwächen: So ist das komplette Rig wasserdicht und die Kameras sind durch eine Schutzhülle in jeder Situation einsatzbereit. Gerade aber durch die Schutzhülle ist der Abstand der Kameras zueinander etwas größer, womit es vor allem in direkter Nähe der Kamera zu toten Winkeln kommt. Bei diesem Rig sollte man einen Abstand von ca. 1,5m einhalten, damit die einzelnen Kameras das ganze Objekt auch dann erfassen, wenn es aus dem Bildfeld der einen Kamera in das Bildfeld der nächsten Kamera wechselt.
Bei den 360°-Audioaufnahmen musste lediglich auf den Pegel geachtet werden und die Position des VR-Mikrofons im Raum. Die 4-Kanäle wurden in der Postproduktion gleich verstärkt, um einen Raumklang zu ermöglichen.
Im Vergleich zu den 360°-Fotopanoramen erwiesen sich die Videoaufnahmen – wie erwartet – als deutlich komplexer. So ist es in der Nachbearbeitung vor allem wichtig, Übergänge von Bewegungen durch die „Toten Winkel“ zu analysieren und richtig zusammenzufügen. So ergeben sich dementsprechend für ein langes Video auch viele Sequenzen, die einer sorgfältigen Nachbearbeitung bedürfen, um den gewünschten Effekt der Immersion zu ermöglichen.
Durch die Testphase hat sich gezeigt, welche Gegebenheiten wir für eine gute Aufnahme benötigen. Im nächsten Schritt werden wir die passenden Fastnachtsveranstaltungen für Euch auswählen und die dortigen 360°-Video- und –Audio-Aufnahmen vorbereiten.

 

Proudly powered by WordPress | Theme: Baskerville 2 by Anders Noren.

Seitenanfang ↑